Modelleisenbahn der Epoche3 in HO

   
  Modelleisenbahn der Epoche III in HO
  Güterbahnhof und Betriebswerk 2011
 

12.01.2011

Reliefgüterschuppen

Das Reiterstellwerk ist nun auf BW Seite in die Landschaft eingebaut und die zu pflasternden Flächen um die Lockwerkstätten sind jetzt dem Gleisniveau angeglichen.





Es schaut meiner Meinung nach nicht gut aus, wenn direkt hinter dem letzten Verladegleis die Landschaft des Hintergrundes beginnt. Auch zu sehen die neue Laderampe rechts der Spediton (Made by Papa).

Also habe ich ein Relieflagerschuppen als Abschluss des Hintergrundes gebaut.

Die Grundlage hat mein Vater geschaffen. Sie besteht aus Sperrholz, Styrodur und oben drauf aus zwei Lagen Bierdeckeln.

Als Grundlage des Gebäudes habe ich stabile, doppelt verklebte, Pappe verwendet.

Zur weiteren Stabilisierung folgten noch zwei Lagen Bierdeckel. (Ein Universalwerkstoff ).
Auch die Fenster und die Tür aus der Restekiste wurden hier bereits eingelassen



Hier zu sehen die Pappmaske mit Ausschnitten für Oberlichter und die Holztore. Die Fenstergitter der Oberlichter bestehen aus Armierungsgewebe.



Der erste Anstrich erfolgte mit Betongrau. Der Farbe ist etwas zermalene Kleie beigemischt. So ergibt es eine schöne, rauhe Betonoberfläche. Die "Rahmen" um die Tore sind aus Bierdeckelstreifen.





Die Tore sind aus Dekopappe und einfach hinter die Fassade geklebt.



Für das Gebäudedach habe ich noch eine Platte aus Kunststoff in Dachoptik gefunden.  Zur Fixierung habe ich mir einen passenden Keil aus Styrodur geschnitten.


Das Vordach ist aus Bastelwellpappe gemacht. Von unten mit dünner Pappe verstärkt.



Die Montage war der schwierigste Teil des ganzen Projekts, aber nach einiger Trickserei war auch das geschafft. Die Haltestreben stammen auch wieder aus der Restekiste.





Zum Abschluss spendierte ich dem Bau noch ein wenig Farbe im "Drybrushing Verfahren" und nach 2 Tagen war es geschafft.
Hier das Ergebniss:



Als nächstes wird die Hintergrundtapete rechts vom Gebäude vervollständigt und links hinter den Abstellgleisen ein Fabrikgebäude in ähnlicher Art und Weise erstellt. Dann können die Gleise in dem Bereich mit Schotter versehen werden.

Hier geht es Weiter
 
  Copyright Thomas Richters