Modelleisenbahn der Epoche3 in HO

   
  Modelleisenbahn der Epoche III in HO
  Ein 2. Schattenbahnhof 2009
 
Mehr Platz für die Züge

Mir kam im Februar die Idee einen zweiten Schattenbahnhof
zu bauen. Zwischen den Bahnhöfen Steinheim und Bonn waren
nur ca 1,8 m Gleis. Lange Züge waren kaum aus dem einen
Bahnhof raus, und die Lok erreichte schon den anderen Bahnhof.

Um etwas mehr Abstand zwischen den Bahnhöfen zu schaffen,
beschlossen mein Vater und ich einen zweiten Schattenbahnhof unter
der "alten" Platte zu bauen.

Hier mal ein Bild des o.g. Anlagenteils:


Und hier das Aufmaß des Schattenbahnhofs im Nachbarkeller:


Während des Eingriffs sah der Bereich aus wie nach einem Bombeneinschag:




Hier ist die neue Ebene zu sehen:


Und hier eine Aufnahme von außen. Die Eigriffshöhe reicht grade noch so aus:


Und noch ein Vorher/Nacher-Bild unter der Anlage:
Vorher


Nacher


Anschließend machte ich mich an die Gestaltung des
Tunnelportals am Bhf Bonn. Es sollte ein Betonportal werden.
Ich habe mich hier von der Anlage  "Altenburg III" von Guido Meisner
inspirieren lassen. Die Brücke hat Vattern renoviert. Als
Struckturzusatz für die graue Farbe habe ich gemahlene Weizenkleie
in graue Farbe gemischt. Nach dem trocknen habe ich es noch mit
Trockenmaltechnik gesupert. (leider grade kein Bild davo :-( )
Auf diesem Bild ist die Farbe noch nicht ganz trocken:


Und hier getrocknet aber noch nicht nachbearbeitet:


Anschließend wurde der geöffnete Bereich wieder verschlossen.
Wir nutzen die Gelegenheit auch für eine Neugestaltung des Bereichs.
Die Große Platte mit der Schere drauf, soll zum herrausnehmen bleiben,
um die Zugänglichkeit zu waren.




Hier geht es zu Teil 2
 
  Copyright Thomas Richters